13 Tipps zum Wasser-Sparen im Garten

Bei längerer Trockenheit oder großer Hitze ist es manchmal nötig zu gießen, jedoch sollte man der Umwelt zuliebe Wasser sparen wo man nur kann. Hier gebe ich Euch 13 Tipps zum Wasser-Sparen im Garten:

  1. Nur morgens oder abends gießen, so geht nicht zuviel Wasser durch Verdunstung verloren.
  2. Statt Leitungswasser Regenwasser in Regentonnen oder Zisternen auffangen.
  3. Lieber seltener, dafür aber intensiver gießen.
  4. Direkt auf den Boden, im Wurzelbereich gießen und die Pflanze nicht abduschen.
  5. Öfters den Boden oberflächlich harken, so kann Wasser besser aufgenommen werden und verdunstet nicht so schnell
  6. Nicht mit einem starken Strahl wässern, sonst kann das Wasser ungenutzt von den Pflanzen wegrinnen, lieber langsam gießen, damit die Erde das Wasser aufnehmen kann
  7. Das Mulchen mit Rindenmulch oder Gras rund um die Pflanzen vermindert die Verdunstung
  8. Beim Kauf von Pflanzen auf Standort und Boden achten, in regenärmeren Regionen lieber Pflanzen kaufen, die auch mit weniger Wasser auskommen. Einheimische Arten sind vorzuziehen.
  9. Neue Pflanzen lieber in kleine Mulden pflanzen, so kann sich besser Wasser sammeln.
  10. [aartikel]B0029M5EAI:right[/aartikel]Balkonkästen und Terrassentöpfe mit Wasserspeicher kaufen
  11. Bei Regen die Topfpflanzen, die auch nasse Blätter vertragen, unter Dachvorsprüngen hervor schieben
  12. Unter die Erde in Töpfen Blähton mischen, so wird mehr Wasser gespeichert
  13. Rasen nicht oft gießen, wenn man ihn nicht ganz kurz abmäht (mind. 5 cm stehen lassen) verdunstet nicht zuviel Wasser. Der Rasen erholt sich nach dem nächsten Regen sofort wieder.

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar, deine Meinung ist uns wichtig!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *