Organische Dünger wie etwa Jauchen sind nachhaltiger und gesünder als gekaufter, chemischer Mineraldünger und haben den Vorteil, als Spritzmittel verwendet, Schädlinge zu vertreiben ohne den Nützlingen zu schaden. Ein 2 in 1 – Produkt sozusagen.

Wie unterscheidet man Auszug von Brühe oder Jauche?

kalter Auszug

Die zerkleinerten Kräuter werden mit kaltem Wasser  (am besten Regenwasser) angesetzt und ca. 24 Stunden in einem kühlen Raum ziehen, aber nicht gären gelassen (sonst ist es eher eine Jauche als ein Auszug) und dabei öfters umrühren und abseihen. Die Reste auf den Kompost werfen. Die Verdünnung ist meist in einem Verhältnis von 1 : 10.

Brühe

Die zerkleinerten Kräuter werden mit kaltem Wasser angesetzt und ca. 12-24 Stunden in einem kühlen Raum ziehen, aber nicht gären gelassen und dabei öfters umrühren.  Die Mischung ca 30 Minuten bei geringer Hitze kochen und auskühlen lassen. Die Verdünnung ist meist in einem Verhältnis von 1 : 10.

Tees

Einfach wie normalen Tee zubereiten, nur etwas länger ziehen lassen. Die gesammelten, frischen oder gekauften getrockneten Kräuter zerkleinert mit heißem Wasser übergießen und 15  Minuten bis 2 Stunden stehen lassen. Ausnahme: Kräuter mit ätherischen Ölen werden lauwarm, bereits nach 15 Minuten gespritzt – also noch warm.

Neben Kräutertee-Düngern gibt es auch Komposttee. Hier gibt es viele unterschiedliche Rezepte und Überzeugungen. Die einfachste und wohl älteste Methode ist, ausgereiften Kompost in einem Jute- oder Leinensack ein paar Stunden bzw. Tage lang in Wasser ziehen zu lassen. Dabei darf kein Gährungsprozess beginnen.

Tipp: Immer die Teereste ausdrücken damit möglichst alle Inhaltsstoffe verwertet werden können. Die Teereste dannach auf den Kompost werfen.

Jauche

Das Pflanzenmaterial zerkleinert in einen 10 l – Kübel oder eine Tonne geben, mit Regenwasser auffüllen und gären lassen. Das Fass darf nicht aus Metall bestehen! Öfters mal umrühren und bei zu starker Geruchsbelästigung Steinmehl zur Geruchsbindung dazu mischen. Unbedingt abdecken (Deckel, Brett) um zu verhindern, dass Tiere in der Jauche ertrinken können. Nach 2- 3 Wochen verdünnt ausbringen. Die Verdünnung ist meist im Verhältnis 1 : 10. Die Jauche wird als gesundheitsstärkender und wachstumsfördernder Flüssigdünger eingesetzt.

Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!