Der Fasan im Wiener Innenhof

Verfasst von | Kategorie: Gartenbewohner | Veröffentlicht am 20. März 2011

Fasan

Nicht Milo Dors Pferd auf dem Balkon, aber dafür einen Fasan im Innenhof haben wir GartenGnome letzte Woche in Wien entdeckt. Fasane sind in Europa schon vor langer Zeit eingebürgert worden – ursprünglich kommen diese Tiere aus Asien. Trotz allem findet man diese Vögel üblicherweise nicht in bebautem Gebiet oder gar mitten in der Stadt. Umso größere Augen machten wir, als Arbeitskollegen uns informierten, dass sie im Innenhof einen Fasan entdeckt hatten.

Der Innenhof ist ein bisschen verwildert und bietet dem Tier ein wenig Deckung, dennoch stolzierte der Fasan kreuz und quer durch den »Garten« und schien auch vor uns keine Scheu zu haben, denn er näherte sich uns auf bis unter fünf Meter. Ich hatte glücklicherweise die Kamera dabei und konnte trotz schlechten Wetters brauchbare Fotos machen.

Bei der Suche im Netz stieß ich auf einen ähnlichen Vorfall, der in einem Vogelforum beschrieben wird: »Fasan als Gast im Garten«. Dort wird in den Antworten auch vermutet, dass der Fasan vielleicht von Hand aufgezogen wurde und daher kaum Scheu vor Menschen oder deren Lebensraum Stadt haben könnte. In jedem Fall ist es aber nicht sein Lebensraum und er kam mir auch ein wenig verloren im großen Häusermeer Wiens vor. Ich wünsche dem Vogel Glück, dass er es weiter Stadtauswärts zu den Feldern und Wein-Hügeln schafft, wo er sicherlich auch Gefährten findet.

Fasan

Verwandte Stichwörter

, , ,

Kurz-URL: