Auch wenn sich der Gärtner noch so im Garten und am Balkon abmüht, alle Arbeiten kann er leider nicht alleine bewältigen. Er braucht die Hilfe von Bienen und Hummeln, aber auch von anderen Insekten, um köstliches Obst und Gemüse ernten zu können. Es ist natürlich sehr ärgerlich, wenn Blüten nicht bestäubt werden da Bestäubung Voraussetzung für Früchte und Samen ist. Doch eigentlich ist es ganz einfach: Helfen wir den Bienen und Hummeln, helfen sie uns.

Als Beispiel will ich hier Bienen heranziehen – auch andere Insekten naschen natürlich mit am farbenfrohen Buffet im Garten, doch in Österreich und Deutschland finden Bienen über den Sommer oft nicht mehr genügend zu fressen. Als Hobbygärtner und GartenGnom muss man ihnen also unter die Flügel greifen, soweit es geht.

Im Frühling finden die Bienen reich blühende Obstbäume und Wiesen, doch auch im Sommer brauchen sie genügend Nahrung und das ist dank intensiver Landwirtschaft nicht mehr so einfach. Gerade in Spätsommer und Herbst ist ein reiches Nahrungsangebot besonders wichtig, da Bienen einen Vorrat für den Winter anlegen müssen.

Da wir von den kleinen, fleißigen Sammlerinnen profitieren, sollten wir dafür sorgen, dass sie vom Frühjahr bis Herbst einen gedeckten Tisch vorfinden. Ein solcher Garten ist auch für uns Menschen ein Genuss. Wem gefällt ein vom Frühjahr bis in den Herbst hinein in voller Blüte stehender Garten denn nicht?

Pflanzen die im Frühling blühen

Stauden, Zwiebelgewächse: Bärlauch, Schneeglöckchen, Krokus, Traubenhyazinthe, Maiglöckchen, Winterling, Veilchen, Leberblümchen, Tulpen, Lungenkraut, Schlüsselblume, Gundermann, Märzenbecher, Buchwindröschen, Löwenzahn, Fingerhut, Eisenhut, Rittersporn

Sträucher: Beerensträucher, Japanische Zierquitte, Hartriegel, Kornellkirsche, Haselnuss, Felsenbirne, Berberitze, Ginster

Bäume: alle Obstbäume, Ahornarten, Weiden, Kastanien,japanischer Schnurbaum, Trompetenbaum, Faulbaum, Sommerlinde

Pflanzen die im Sommer blühen:

Blumen: Phacelia (Bienenfreund), Goldmohn, Kosmea, Kornblume, Ringelblume, Tagetes, Malve, Sonnenblume, Senf (Gründünung), Mohn, Luzerne, Stockrosen (ungefüllt), Wegwarte, Lilie, Natternkopf, Flockenblume, Kapuzinerkresse, Schmuckkörbchen, Lupine, Klatschmohn, Spinnenblume, Zierlauch, Lein, Zinien, Schleierkraut, Winden, Perserklee, Inkarnatklee, Alexandrinerklee, Gelbsenf, Rotklee, Sommerwicke, Winterwicke

Tipp: Wer es sich sehr einfach machen möchte oder wenig Zeit hat und eine sonnige Ecke im Garten zur Verfügung hat, kann sich auch eine fertige Samenmischung kaufen (Bienenfutterpflanzen-Mischung, mehrjährig) und diese ausstreuen. So wäre ein kleiner Tisch für die Bienen gedeckt, von Juli bis ca. September. Diese Mischungen enthalten meist Steinklee, Rotklee, Weißklee, Löwenzahn, Glockenblumen, wilde Karotten (wilde Möhren), Flockenblumen und Wiesenmargeriten. Es gibt auch einjährige Bienenfutterpflanzen-Mischungen, diese enthalten Phacelia, Buchweizen, Sommerraps, Sonnenblumen, Boretsch, Mohn und Kornblumen. Wer ein eher schattiges Plätzchen hat, kann Phacelia und Ringelblumen ausbringen.

Stauden, Kräuter: Borretsch, Salbei, Katzenminze, alle Minzarten, Thymian, Lavendel, Ysop, Schnittlauch, Weinraute, Sonnenhut, Mädchenauge, Dost, Disteln, Indianernesseln, Fetthenne, Phlox, Rittersporn, Sonnenbraut, Kokardenblume, hohe Fetthenne (Sedum), Eisenhut, Fuchsie, Schafgarbe, Wilde Karotte, Bohnenkraut, Basilikum, Margeriten

Sträucher: Hortensie, Kletterhortensie, ungefüllte Rosen, Clematis, Liguster, Wilder Wein, Roseneibisch, falscher Jasmin

Bäume: Sommerlinde, Winterlinde, Trompetenbaum, Bienenbaum, Robinie

Pflanzen die im Herbst blühen:

Blumen, Stauden: Phacelia, Ringelblume, Herbstaster, Tagetes, Zitronenmelisse, Sonnenbraut, Boretsch, Herbstanemone, Topinambur, Goldrute, Fetthenne, Christrose, Herbsteisenhut, Fuchsie, Storchenschnabel, Grönlandmargarite, Winteraster, Besenheide

Wer nicht bis zum nächsten Jahr warten und den Bienen heuer noch Futter zur Verfügung stellen möchte, kann noch etwas tun: Der motivierte Gemüsegärtner kann für Insektennahrung sorgen, indem er die eine oder andere Gemüsepflanze nicht gierig erntet, sondern blühen lässt. Einige Beispiele: Zwiebeln, Porree (Lauch), Salate, Schnittlauch, Dill, Kohl, …

Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!