Es ist bald wieder soweit: Vom Frühling bis zum frühen Sommer blüht der Holunder (Sambucus). Wer kräftig Hollerblütendolden (Holunderblütendolden) gesammelt hat, der kann daraus mehr als nur den allbekannten Holler-Sirup und Holunderküchlein herstellen. Wir haben in den letzten Jahren auch Holunderessig angesetzt. In diesem Artikel zeige ich Euch, wie man Holler-Essig ansetzt.

Holunderblüten-Würzessig verleiht Salaten eine milde Säure und ein einmaliges Aroma. Durch die sogenannte Mazeration gehen die feinen Aromen der Hollerblüten in den Essig über, wo sie gebunden und festgehalten werden.

Hollerblüten sammeln

Die Blüten sollte man bitte nicht neben einer stark befahrenen Straße sammeln, auch wenn man im eignen Garten keinen Hollerbusch hat. Holunder findet man an Waldrändern und Wildhecken. Lasst immer genügend Dolden übrig, damit der Strauch auch Beeren entwickeln kann. Die Beeren sind ebenfalls für leckere Rezepte gut, aber auch Vögel freuen sich darüber.

Im Garten der GartenGnome stehen gleich mehrere sehr große Holundersträucher. Die erreichbaren Dolden und Beeren werden von uns geerntet und alles, was wir nicht mehr erreichen gehört den Vögeln. Holunder gehört einfach zum Garten- und Küchenjahr dazu und wir versuchen immer, auch ein wenig von diesem herrlichen Aroma für den Rest des Jahres zu konservieren.

Holunderblüten

Holunderblütenessig
Drucken

Holunderblütenessig

Holunderblüten-Würzessig verleiht Salaten eine milde Säure und ein einmaliges Aroma.

Zutaten

  • ca. 5 aufgeblüte Hollerdolden (ohne Insekten)
  • Essig (je nach Belieben, Weißweinessig, Apfelessig, heller oder dunkler Essig – je nach Geschmack)

Anleitungen

  1. Die vorsichtig ausgeschüttelten (nicht gewaschenen) Blüten vorsichig abzupfen und in die sauberen Flaschen geben. Nicht zu stark schütteln und nicht erschrecken - die gelben Finger die man bekommt riechen köstlich. 

  2. Die Flasche / das Einmachglas wird nun mit dem ausgesuchten Essig aufgefüllt (alle Blüten müssen gut bedeckt sein) und gut verschlossen.

  3. Die Flasche wird nun mindestens 1 Monat stehen gelassen, natürlich kann man den Würzessig auch länger ziehen lassen, aber nach 4 Wochen kann man ihn schon benutzen. Wer keine kleinen Hollunderblüten im Essig schwimmen haben möchte, kann sie nun abseihen, ansonsten lässt man die Blüten im Essig. Wir gießen die Blüten nicht ab, ich finde die kleinen weißen Blüten im Essig und danach im Salat schön.

Tipp

Eine schöne Flasche Holleressig ist ein tolles Geschenk für Freunde und Familie. Er ist leicht herzustellen und schmeckt köstlich.

Holunderblütenessig