Paradeiser (Tomaten) eingelegt in Öl

Verfasst von | Kategorie: Garten-Küche | Veröffentlicht am 30. Juni 2009

Da ich dieses – wie eigentlich jedes Jahr, wieder einmal zu viele Tomaten ausgesät habe und hoffentlich dementsprechend genug ernten werde, habe ich mich umgehört, wie ich einen Teil der Ernte konservieren kann.

Benötigt werden:

  • Paradeiser (Tomaten)
  • Olivenöl von guter Qualität
  • etwas Salz
  • Frische Kräuter nach Belieben (Basilikum, Zitronenthymian, Oregano,…)

    Zubereitung:

    Tomaten und Kräuter säubern. Das Twist-off oder Einmachglas (Rexglas) mit kochendem Essigwasser sterilisieren, umdrehen und trocknen lassen. Die Paradeiser mit einem Zahnstocher mehrmals einstechen und sie dann mit den Kräutern und etwas Salz abwechselnd in das trockene Glas einschichten. Das Glas mehrmals klopfen, damit alles gut liegt. Wenn das Glas voll ist, alles mit gutem Olivenöl übergießen. Das Öl sollte ca 1 cm über der letzen Tomate stehen, damit keine Luft dazu kommt. Deckel drauf und dunkel sowie möglichst kühl lagern – am besten im Keller.

    Wenn man sich dann nach und nach daraus bedient, nicht vergessen Olivenöl nachzufüllen, wenn die Paradeiser nicht mehr mit Öl bedeckt sein sollten.

    Verwandte Stichwörter

    , , , , , , , , , ,

    Kurz-URL: