Kategorie:

Der GartenGnom in den Kew Gardens (3.Teil der England-Reise)

Verfasst von Pandea | Kategorie: Allgemein | Veröffentlicht am 25. Januar 2011

Kew Gardens

Auf der Garten-Tour in London besuchte der GartenGnom diesen Winter auch den Royal Botanic Gardens, Kew. Dieser 1759 gegründete Garten ist nicht nur einer der ältesten der Welt, er ist inzwischen auch Teil des UNESCO Weltkulturerbe.

Hier wurden wir nicht nur fündig, was stimmungsvolle Gartenlandschaften im britischen Winter betrifft, sondern entdeckten auch unglaublich viel frisches Grün und blühende Oasen! Wir hatten leider nur einen Tag Zeit um die Kew Gardens zu erkunden und so konnten wir nur einen kleinen Prozentsatz der Gärten erkunden – genug jedoch um dem Charme der Gärten zu verfallen. Wir haben uns jedenfalls vorgenommen wieder zu kommen.

Der Weg aus London zu den Gärten mit der U-Bahn (District Line) war relativ problemlos und wir erreichten bald den netten kleinen Bahnhof in der Nähe der Kew Gardens. Nachdem uns ein netter Brite mit feuerrotem Haar den Weg zu den Gärten gezeigt hatte, machten wir uns auf den Weg. Bereits der kurze Spaziergang durch die Reihenhaus gesäumten Straße zeigte uns wieder einmal das Golfstrom verwöhnte England. Riesige Baumfarne und Palmen zierten die Vorgärten. Schließlich erreichten wir das Victoria Gate und betraten die winterlich-neblige Gartenanlage.

(Nicht übersehen: Ganz unten im Beitrag findet ihr viele viele Fotos von unserer Tour durch die winterlichen Kew Gardens!)