Kategorie:

Zwiebelblumen am Balkon

1

Verfasst von Pandea | Kategorie: Balkon und Terrasse, Blüh- und Zierpflanzen | Veröffentlicht am 25. Januar 2012

Balkonkasten

Letztes Frühjahr haben wir bereits begonnen, über unser Balkon-Projekt zu berichten. Leider haben wir es bis jetzt noch nicht geschafft, eine Fortsetzung zu verfassen. Nun soll die geplante Serie aber fortgesetzt werden. Inzwischen haben wir bereits einige Erfahrungen gesammelt und vieles eingekauft und vorbereitet, allerdings reichte die Zeit 2011 noch nicht aus, um das Projekt zufriedenstellend umzusetzen. 2012 wollen wir das geplante Projekt in die Tat umsetzen. Dieser Artikel ist eine gute Ergänzung sowie auch vielleicht eine kleine Vorbereitung auf den kommenden 2. Teil des GartenGnom-Balkon-Projekts.

Auch wenn man nur einen Topfgarten sein Eigen nennt, muss man nicht auf einen bunten Frühling verzichten. Wer ein wenig Zeit aufbringt, kann sich bereits im Frühjahr an vielen bunten Blumen erfreuen.

Ich habe mich für meine Töpfe, Balkonkästen und Kübel am Balkon für die verschiedensten Zwiebelblumen und Frühlingsblühern entschieden, die zu unterschiedlichen Zeiten ihren Zauber versprühen. Ich gebe zu, ich habe einige Töpfe wild gemischt, andere Töpfe und Kübel habe ich in ähnlichen Farben bepflanzt. Durch die bepflanzten Töpfe mit frühlingsblühenden Zwiebel- und Knollengewächsen auf dem Balkon hat man die Frühlingswiese nicht nur im Garten.

Pflanzplan: Beet im lichten Schatten (Rosa/Weiß)

2

Verfasst von Pandea | Kategorie: Blüh- und Zierpflanzen, Tipps und Tricks | Veröffentlicht am 20. April 2011

Pflanzplan - Lichter Schatten

Wer denkt, dass bunte Blütenpracht nur an sonnigen Standorten verzaubern kann, der irrt. Auch schattigere Orte im Garten können noch im Blütenmeer versinken. In diesem Artikel will ich den lichten Schatten als Standort für unser Beet behandeln und ein Pflanz-Beispiel bieten. Wer also noch ein Fleckchen im lichten Schatten des Gartens frei hat und noch unschlüssig ist was dort gepflanzt werden soll, kann sich bei unserem Pflanzplan vielleicht die eine oder andere Idee holen.

Rosa- und Weißtöne sollen die Farben des hier geplanten Beetes sein. Die gewählten Pflanzen gibt es aber auch in anderen Farben. So kann das Beet je nach Geschmack gestaltet werden. Hier folgt der Pflanzplan mit entsprechender Erklärung. Danach erfahrt ihr mehr über die entsprechenden Pflanzen und was es zu beachten gilt.

Gartenarbeiten im Februar – Vorfreude auf den Frühling

1

Verfasst von Pandea | Kategorie: Gartenkalender | Veröffentlicht am 6. Februar 2011

Draußen liegt noch der Schnee und in den Nächten gibt es Minustemperaturen. Die Zeit der Gartenarbeit und der Natur rückt aber in raschen Schritten näher. Daher sollte sich jeder leidenschaftliche Gärtner spätestens jetzt Gedanken zum kommenden Gartenjahr machen. Was man im Februar alles tun kann, das wollen wir in diesem Artikel anführen und damit ein paar Ideen liefern.

Giftige Pflanzen im Garten

Verfasst von Pandea | Kategorie: Blüh- und Zierpflanzen | Veröffentlicht am 5. April 2010

Fingerhut (Digitalis)Einige Schönheiten im Garten sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch hübsch giftig. Besonders wenn man Kinder im Garten spielen lässt, sollte mach sich darüber klar sein, welche der Pflanzen giftig sind und welche von den Kindern bedenkenlos berührt bzw. gepflückt oder gar gegessen werden können. Meist bilden die Pflanzen nur in gewissen Teilen Giftstoffe, die für den Menschen gefährlich werden können, darum sollte man sich darüber informieren.

Normalerweise müssen nicht alle Pflanzen, von denen eine Gefahr ausgehen könnte, aus dem Garten verbannt werden. Man kann Kinder durchaus mit klaren Warnungen und Erklärungen bewusst machen, von welchen (weniger giftigen) Pflanzen sie die Finger lassen sollen. Wer jedoch ganz sicher gehen will, sollte auf  folgende giftige Pflanzen verzichten oder bereits gepflanzte oder gefundene Schönheiten ausgraben und verschenken…

Das Schattenbeet – Wer fühlt sich in Schatten oder Halbschatten wohl?

Verfasst von Pandea | Kategorie: Blüh- und Zierpflanzen | Veröffentlicht am 26. Juni 2009

Bevor man sich Pflanzen aussucht, sollte man erst klären welche Lichtverhältnisse auf dem zu bepflanzenden Stückchen Erde herrschen. Ein halbschattiges Beet ist entweder einen Teil des Tages besonnt und liegt die restliche Zeit im Schatten, oder es hat den ganzen Tag diffuses Licht, das durch die Kronen von Bäumen fällt.

Schattige Beete sind an der Nordseite von Häusern, hinter Mauern oder dichten Hecken zu finden. Schattige Plätze im Garten muss man aber nicht verwildern oder ungenutzt lassen. Es gibt mehr Pflanzen für den Schatten als man denkt.