Der Jänner ist zwar noch ein Wintermonat, aber es gibt auch bereits wieder einiges für den Garten an Vorbereitungen, aber auch an direkter Gartenarbeit zu tun. Wer dabei die Augen offen hält, wird auch die winterliche Schönheit eines von Frost überzogenen oder auch verschneiten Gartens erkennen. Diese Liste soll Ideen liefern, was es bereits im Jänner für den Garten zu tun gibt.

Was man im Jänner für den Garten tun kann:

  • Gartenplan und Anbauplan für das kommende Gartenjahr erstellen!
  • Knollen, Samen und sonstige Pflanzen aussuchen und gegebenfalls vorbestellen.
  • In Gartenbüchern blättern und für das kommende Gartenjahr neue Ideen einholen.
  • Zweige wenn nötig von Schnee befreien.
  • Töpfe, Pflanzkübel und Balkonkästen säubern – am besten funktioniert das mit Essigwasser. Gut abspülen.
  • Die durchgefrorenen Wurzelballen des Schnittlauch können wieder eingetopft bzw. eingegraben werden.
  • An frostfreien Tagen Kübelpflanzen die draußen überwintern und Immergrüne Pflanzen gießen.
  • Ab mind. 5 Grad Celsius plus, kann man Ziersträucher zurückschneiden bzw. auslichten.
  • Beerensträucher auslichen, zurückschneiden (zB. Johannisbeeren (Ribiseln), Stachelbeeren, Himbeeren)
  • Gute Zeit um Edelreiser zu schneiden (Obstbäume).
  • Obstbäume können bei mildem Wetter geschnitten werden.
  • Nistkästen bauen und aufhängen.
  • Leimringe an Bäumen kontrollieren.
  • Gartengeräte reinigen, Messer schleifen (Spindelmäher, Rasenmäher, Sense).
  • Lagerobst kontrollieren.
  • Frostkeimer aussähen.

Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!