Mit dem August beginnt hierzulande der Spätsommer und kündigt den nahenden Herbst an. Die Temperaturen sind besonders heiß und wir Gärtner müssen oft gießen ausrücken. Durch große Hitze gibt es immer wieder Hitzegewitter und auch Hagel, vor denen wir einige Pflanzen schützen müssen. Der Garten beschert uns jetzt eine reiche Ernte und lässt das Gärtnerherz höher schlagen.

Hundstage im Spätsommer

Im August ist der Sommer besonders heiß und die Sonne strahlt oft unerbittlich auf den Garten nieder. Die große Hitzewelle zwischen Ende Juli und Mitte August nennt man auch „Hundstage“. Kulturpflanzen und nicht an den Standort angepasste Pflanzen müssen jetzt besonders oft gegossen werden. In besonders trockenen Jahren sollte man auch heimische Gewächse, die mit dem Standort üblicherweise besser zurecht kommen sollten wässern. In unserem Garten haben wir bereits einige Dürreperioden mit Hilfe mehrerer Wasser-Zisternen unter dem Garten überstanden.

Im August beginnt der Garten je nach Pflanzenbestand mehr und mehr Früchte zu tragen. Alle paar Tage ernten wir Gurken, Paradeiser (Tomaten), Auberginen (Melanzani), Zucchini und vieles mehr. Stachelbeeren, Johannisbeeren (Ribiseln) und Himbeeren waren bereits reif, Taybeeren werden gerade reif. Auch Klaräpfel haben wir in diesem Jahr bereits vom Baum geholt und die Zwetschgen (Pflaumen) sind ebenfalls erntereif. Der August füllt unsere Teller besonders reichlich. Dennoch sollte man auch immer an die kargeren Monate denken und bei einem Überschuss bereits einiges durch Einkochen, Einfrieren, Trocknen oder durch sonstige Lagerung haltbar machen.

Was im August zu tun ist:

  1. Anfang August kann man noch einige Saaten ausbringen wie den letzten Mangold, Winterrettich, Feldsalat, Chinakohl, Pak Choi, Kopfsalat, Winterporree und Liebstöckel.
  2. Heidelbeeren pflanzen.
  3. Wintersteckzwiebeln setzen.
  4. Zierlauch-Zwiebeln von großen Allium-Züchtungen setzen.
  5. Madonnen-Lilien Zwiebel setzen.
  6. Vogelscheuchen und Netze zum Schutz vor Vogelfraß anbringen. Bitte nur da, wo es unbedingt nötig ist. Lasst auch den Vögeln etwas auf den Sträuchern und Bäumen.
  7. Stecklingsvermehrung von Bodendeckerrosen.
  8. Erdbeeren pflanzen oder vermehren.
  9. Alle abgeernteten Äste von Sauerkischen zurückschneiden.
  10. Walnussbaum wenn nötig beschneiden.
  11. Lavendel um ein Drittel zurück zu schneiden.
  12. Saatgut ernten.
  13. Gründüngung aussäen zB. Bienenfreund, Gelbsenf, Lupine, Klee, Ölrettich, Tagetes, Ringelblume oder eine Gründüngermischung.
  14. Komposthaufen umsetzen.
  15. Starkzehrendes Gemüse mit Brennnesseljauche düngen.
  16. Rasen neu aussäen.
  17. Sommerblühende Stauden teilen und vermehren.
  18. Buchsbaum in Form bringen.