Autor: Pandea

Zucchini FAQ: Probleme und Tipps beim Zucchini Anbau

Zucchini gehören wohl zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Sie wachsen rasch, liefern eine ergiebige Ernte und schmecken köstlich. Jedes Jahr stellen unsere Leser viele Fragen zum Thema „Zucchini“. Bisher haben wir die Fragen einzeln beantwortet, nun habe ich es endlich auch geschafft, einen Artikel dazu zu verfassen. In diesem Beitrag will ich die häufigsten Fragen unserer Leser rund um die Zucchini beantworten. Viele männliche, aber kaum weibliche Zucchini-Blüten Gleich vorweg: Nein, es gibt keine ausschließlich männlichen oder weiblichen Zucchinipflanzen. Zucchini-Pflanzen sind einhäusig. Das bedeutet, dass weibliche und männliche Geschlechtsorgane sich zwar in getrennten Blüten, aber an derselben Pflanze befinden. Männliche Blüten erkennt...

weiterlesen

Gartenarbeiten im Juli

Drückende Hitze hat sich breit gemacht und in der Ferne rumpelt der Donner eines nahendenden Sommergewitters. Die Luft ist erfüllt vom Summen emsiger Insekten und vom Flügelschlag der Vogeleltern, die ihre Küken in den Nestern füttern. Im Garten wächst alles wie verrückt und vielerorts gibt es bereits die ersten Früchte von den Beeten zu ernten. Eigentlich könnte sich die Naturgärtnerin nun zurücklehnen und warten, bis die Ernte reif ist. Wer jedoch vorausschaut, wird erkennen, dass noch viel zu tun ist. Was im Juli zu tun ist Im Garten gibt es immer etwas zu tun und wenn es nur das...

weiterlesen

Gefüllte Blüten – wertlose Pracht

Tote Gärten, nur bedeckt mit endlosen Rasenflächen und Buchskugeln oder sogar mit versiegelten Flächen ohne Pflanzen, werden leider immer beliebter. Aber auch wenn ein Garten voller Blüten ist, kann es sein, dass Bienen, Hummeln und Schmetterlinge hungern müssen. Diese Gärten sind zwar voll mit Blühpflanzen. Sieht man jedoch genauer hin, besitzen deren Blüten ein besonderes Merkmal. Die Blüten sind gefüllt. Was sind gefüllte Blüten? Der Wunsch nach immer prächtigeren, noch größeren, noch pompöseren Blüten, bringt immer insektenunfreundlichere Zuchtformen hervor. Als gefüllte Blüte werden jene Blüten bezeichnet, die eine vermehrte Anzahl an Blütenblättern besitzen. Diese zusätzlichen Blütenblätter beruhen auf einer...

weiterlesen

Gartenarbeiten im Juni

Im Juni beginnt der Frühsommer. Es wird bereits sommerlich heiß und erste Sommergewitter treten auf. Das Leben explodiert und so kann man auch im Garten erleben, wie die Jungpflanzen rasch größer werden. Blattläuse, Raupen und Schnecken tun sich an den Pflanzen gütlich. In einem Naturgarten sollten sich zur gleichen Zeit auch Marienkäferlarven, Florfliegenlarven, Singvögel und viele andere einfinden, die die Schädlinge in Schach halten. Wunderwelt Garten In unserem Garten gedeiht und sprießt es nun überall. Alles ist in sattes Grün getaucht. Am Tag wird es teils sehr heiß und immer wieder gibt es Stürme und Gewitter. Das gelbe und...

weiterlesen

Topfgarten: Welche Topfgröße ist ideal?

Manchmal ist es praktischer, wenn man Obst, Gemüse und Kräuter im Topf zieht, anstatt sie in den Garten zu setzen. Leider wählt man manchmal die falsche Topfgröße. Ein zu großer Topf ist eher ein Problem für den Besitzer, der dann viel zu viel heben muss, wenn das Pflanzgefäß versetzt werden soll. Ein zu kleiner Topf kann im schlimmsten Fall den Tod der Pflanze bedeuten. Grundsätzlich gilt: Je größer der Topf, umso weniger muss gegossen werden und umso stabiler stehen die Pflanzen. Mehrjährigen Pflanzen sollte man größere Töpfe geben und im Winter für ausreichend Winterschutz sorgen. Geeignete Pflanzen und ideale...

weiterlesen

Beinwell im Garten

Es gibt Menschen die ärgern sich über Beinwell im Garten und kämpfen gegen ihn an. Als NaturgärtnerIn sollte man aber hüpfen vor Freude, wenn diese schöne und nützliche Pflanze den Weg von alleine in den Garten gefunden hat. Sollte sie den Weg noch nicht in euren Garten gefunden haben, sät und pflanzt sie. Wir haben gewartet und er kam. Er suchte sich ein schönes Plätzchen am Gartenteich aus und hat sich auch schon in ein kleines Beet besetzt. Beinwell soll mit seiner Standortwahl nicht wählerisch sein. Wenn er sich sehr wohl fühlt, zum Beispiel an Teichrändern, Seeufern, Waldrändern, feuchte Wiesen...

weiterlesen