Bevor man den Himbeeren im Garten mit der Schere zu Leibe rückt, sollte man feststellen, ob es sich um eine Sommerhimbeere oder Herbsthimbeere handelt: Sommerhimbeeren tragen bis etwa Ende Juli an den zweijährigen Ruten Früchte. Herbsthimbeeren dagegen tragen an diesjährigen Ruten ab August bis ca. November die köstlichen Beeren.

Einfach alles abschneiden oder doch nicht?

Eine Möglichkeit bei den Herbsthimbeeren ist, nach der Ernte im Oktober/November alle Ruten bodennah abzuschneiden. Die Pflanzen fruchten im nächsten Jahr an den im Frühjahr neu wachsenden Trieben. Man könnte aber auch die alten Ruten im Herbst stehen lassen, im Frühjahr nochmals ernten und dann erst abschneiden, dann wird jedoch die Ernte im Herbst vermutlich nicht so üppig ausfallen. Herbst-Himbeeren sollen noch den Vorteil haben, nicht vom Himbeerkäfer befallen zu werden.

Bei den Sommersorten sollte man nach der Ernte Ende Juli alle Ruten abschneiden, die dieses Jahr getragen haben. Es wird auch empfohlen, die Himbeeren auszulichten. Meist wird von 9 bis 12 Ruten pro Meter gesprochen, aber auch hier würde ich sagen: Probieren geht über studieren!

Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!